Biosphärenschule

IGS Krummhörn als Biosphärenschule

 


Die IGS Krummhörn ist eine der ersten Schulen in Niedersachsen, die an dem Projekt der „Biosphärenschulen“ der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer - initiiert aus dem Fachreferat Biosphärenreservat - teilnimmt.
Außendeichs der Gemeinde Krummhörn liegt der Bereich des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, welches gleichzeitig auch Biosphärenreservatsgebiet ist. Während im Nationalpark der Schutz der Natur im Vordergrund steht, ist im Biosphärenreservat der Mensch als Bestandteil der Biosphäre im Mittelpunkt. Es geht also um den Einklang von Mensch und Umwelt, bei dem ein nachhaltiges Wirtschaften des Menschen im Blickpunkt steht.

weiterlesen ...

8. Klasse erprobt außerschulischen Lernort zur Fischereiwirtschaft

Kategorie: Biosphärenschule
Veröffentlicht: Freitag, 10. Januar 2020

Bereits im November 2019 erprobten Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c in Greetsiel den neuen außerschulischen Lernort zur Fischereiwirtschaft mit dem Thema "Greetsiel - Vom Fischerdorf zum Ferienort". Dieses Projekt wurde initiiert vom Kompetenzzentrum Regionales Lernen der Universität Vechta unter der Leitung von Annemarie Castillo und in weiterer Kooperation mit den Mitarbeiter/-innen des Nationalparkhauses Greetsiel. Die Schülerinnen und Schüler konnten an verschiedenen Stationen in Greetsiel Einblicke zum Strukturwandel des Ortes gewinnen und auch Informationen aus erster Hand, wie z.B. des Fischers Gerald Conradi erlangen. Das Projekt wurde jeweils mit einer Vorbereitungs- und einer Nachbereitungsstunde in der Schule vor- bzw. nachbereitet. Die Klasse konnte bei diesem Projekt viele interessante Informationen aus ihrer direkten Heimatregion erhalten.

Weitere Informationen unter: https://www.uni-vechta.de/news-einzelansicht/news/detail/News/schuelerinnen-der-igs-krummhoern-erproben-neuen-lernort-zur-fischwirtschaft/ und https://www.lernorte-fischerei.de/lernorte/lernort-greetsiel/

Pressemitteilung und Bilder zum Projekt (mit freundlicher Genehmigung des Kompetenzzentrums Regionales Lernen der Universität Vechta):

Weihnachtsüberraschung

Kategorie: Biosphärenschule
Veröffentlicht: Freitag, 10. Januar 2020

Kurz vor Weihnachten erhielten wir überraschenderweise von der Firma Gabari, die sich auf den Anbau von Bio-Pflanzen, Bio-Sträucher und Bio-Bäume spezialisiert hat und unserer Schule am Ende des letzten Schuljahres bereits 300 Sträucher und 20 Obstbäume kostenlos zugeschickt hatte, einen kleinen Weihnachtsbaum in Form einer Nordmanntanne. Kurzerhand wurden in der Fachlernzeit Junior Ranger einige Engel aus Muscheln gebastelt und der Weihnachtsbaum unter Mithilfe aller Beteiligten eingepflanzt. Abschließend wurde die Tanne von den Schüler/-innen noch mit dem selbst gebastelten Muschelengel geschmückt und sogar noch "Oh Tannenbaum" angestimmt, so dass diese spontane Pflanzaktion noch feierlich abgerundet wurde. Vielen herzlichen Dank für diese gelungene Überraschung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.